Kategorie: <span>Z-Modulbau</span>

Schon längere Zeit hatte ich mich mit dem Thema für ein neues Modul in der Spur Z beschäftigt. Es sollte landschaftlich einen Golfplatz zeigen und bahntechnisch eine Brücke mit Geländeeinschnitt.

Im Frühjahr 2019 begann ich dann mit den Arbeiten und Ziel war es dieses Modul in Altenbeken 2020, auf dem großen Z-Treffen, erstmals zu zeigen. Leider ist diese Veranstaltung der Corona-Pandemie zum „Opfer“ gefallen.

Bruhnkaten zeigt einen Streckenabschnitt zwischen Lübeck und Reinfeld auf Höhe des gleichnamigen Ortes Bruhnkaten mit seiner besonderen Brücke (Karte).

Modul-Übersicht

Durch die Brücke auf unserem Standardmodul war es erforderlich auch einen Geländeeinschnitt zu erschaffen. Die Steigungen sind für Norddeutschland zwar etwas übertrieben – aber anders war es nicht zu realisieren.

In der Phantasie des Moduls quert ein ehemaliger Wirtschaftsweg die renovierte Brücke und dient heute als Wanderweg und Weg für einen Golfplatz. Auf der linken Seite der Hauptbetrachterseite steht das zugehörige Golf-Vereinshaus mit selbstgebautem Reetdach.

Rheingold quert Brücke Bruhnkaten
Clubhaus mit Reetdach

Vom Vereinshaus gelangt man auf einer Wegekuppe, entlang eines Teiches zu einem Feld mit Weinreben und weiter nach Kleinensee.
Für die Süddeutschen, ja auch in Schleswig-Holstein wird Wein angebaut.

Überquert man die Brücke und biegt dann links vom Wirtschaftsweg ab führt ein Wanderweg entlang des Golfplatzes in einen Wald. Dank einer guten Beschilderung ist dieser Wanderweg gut besucht.

Golfplatz

Auf der anderen Seite führt ein Weg zu einem alten Stellwerk.

Als Vorlage diente das ehemalige Stellwerk Blankensee (BLS) an der Bahnstrecke Lübeck-Ratzeburg.
Im Modul wurde es saniert und dient heute als Ferienwohnung für Trainspotter. Das Gebäude entstand als Eigenkonstruktion als Laserbausatz.

 

 

Stellwerk Blankensee (Bls)
Wanderweg

PKW sind in der Spur Z immer noch Mangelware. Besonders trifft dieses für Fahrzeuge der Epochen VI.
So wurde die Idee geboren im Web nach STL-Dateien dieser Fahrzeuge zu suchen und dann auf einem SLA-Drucker ausdrucken zu lassen. Zwischenzeitlich wurden einige umgesetzt, wie hier ein Porsche Cayenne und ein Tesla, der gerade an der Ladestation steht.

 

Tesla an Ladestation

Obwohl auf dem Modul nur zwei Signale und es ebenso viele beleuchtete Häuser verbaut sin habe ich dafür ein digitales Stellpult gebaut. Die Steuerung erfolgt über Arduino und die App Roboremo.

Digitales Stellpult

Wer Interesse an mehr Details zum Bau hat kann diese auf blog.tappenbeck.net nachlesen.

Z-Modulbau

Kommentare geschlossen

Neben eigenständigen, in sich abgeschlossenen Modellbahnanlagen werden in der Spur Z auch Module gebaut um diese auf Ausstellungen präsentieren zu können.

Zusammen mit den Mitgliedern des Freundeskreis der Spur Z Hamburg fahren die Mitglieder des Z-Stammtisches gemeinsam zu Ausstellungen um eine gemeinsame Modulanlage zu präsentieren. Diese, über die Jahre gewachsene Anlage, hat den norddeutschen Raum als Thema.

Ein Modul hat in der Regel eine rechteckige Grundform bei dem die Gleistrasse von einem Ende zum Anderen geführt wird. Der Übergang zu den benachbarten Modulen erfolgt mittels eines normierten Übergangs. Sonderformen in der Grundform gibt es auch wie zum Beispiel das Modul Ratekau.

Nachdem ich erstmals an einer Messe in Dresden 2016 teilgenommen hatte reifte der Entschluss ein erstes eigenes Modul zu bauen um sich an Ausstellungen zu beteiligen. Erst einmal etwas kleiner mit einer Länge von 66cm. Ziel dabei sollte sein dieses bis zur Ausstellung im Januar 2017 fertig zu stellen.

Hier einige Bilder des Moduls …

Wohnhaus mit Eisenbahner-Gartenhaus
Landstraße mit Meilenstein

Wer Interesse an mehr Details zum Bau hat kann diese auf blog.tappenbeck.net nachlesen.

Z-Modulbau

Wir wollen unter dem Dach des Vereins auch Module für die Spur Z bauen.
Vier Mitstreiter sind es zur Zeit. Eggi, Jan, Otti und Ulli die schon Module erstellt haben bzw. dabei sind welche zu bauen.
Wir sind mit unseren Modulen kompatibel zu denen der Hamburger Gruppen und können uns auf Messen und Ausstellungen mit ihnen verbinden.

Die Module stellen wir hier vor:

Z-Modulbau

Kommentare geschlossen

Ottis Kurve

Dieses Modul beschäftigt sich mit unserer Heimatregion.

plan-ratekauAus zwei Segmenten bestehend erstelle ich ein Kurvenmodul.

Zentraler Punkt wird die alte Feldsteinkirche aus Ratekau sein.
Im Bahnbereich, der natürlich nicht fehlen darf, der alte Haltepunkt Ratekau.

Als weiteres Highlight plane ich ein Z-Carsystem, d.h. auf den Straßen fahrende Fahrzeuge in Z, so wie man es von H0 lange kennt.

Weitere Details zum Bau sind hier zu finden.

 

Z-Modulbau