Kategorie: Spur Z

 

Das Spur Z-Treffen vom 18. Oktober 2016 fand in kleiner Runde statt und ist wieder Geschichte. Wir haben über unsere Ausstellung im Januar gesprochen und den dafür aufgelegten Sonderwagen.
Eine Reichsbahnludmilla mit besonderen Wagen ließen wir zum Schaulaufen ihre Kreise ziehen.

Spur Z

Kommentare geschlossen

Tagesthema war erneut der Modulbau. Fünf Stammtischmitglieder hatten ihre im Rohbau befindlichen Module mitgebracht.
Anhand der verschieden Baustadien konnten wir dann, denen die noch keine Module  gebaut haben, verdeutlichen worauf es ankommt.
Einen neuen Gast durften wir ebenfalls begrüßen! Da gab es gleich einige Probleme zu besprechen und lösen.

Auf dem Testkreis: Das doppelte Lottchen verzückt durch tolle Fahreigenschaften und leise Fahrgeräusche. Im Hintergrund der Nachbau der Ratekauer Feldsteinkirche. Steffen und Otti beim Smalltalk über Modulbau.
Im Vordergrund der Modulrohbau von Jan, dahinter der von Otti.
Die Modulrohbauten von Jan, Eggi und Otti schon mal grob zusammengestellt.

Im Vordergrund Ullis Neubau.

20160921_z_stammtisch_a 20160921_z_stammtisch_d 20160921_z_stammtisch_c

 

20160921_z_stammtisch_b 20160921_z_stammtisch_e

Der Modulrohbau von Ullis nächsten größerem Projekt.
Auf dem Papier die komplette Planungszeichnung.

Eggi und Thomas betrachten aufmerksam den Neubau.

Nicht auf dem Bildern ist der Modulkasten von Thorsten. Insgesamt war es ein unterhaltsamer und schöner Abend!

Spur Z

Kommentare geschlossen

Tagesthema:
Hatten wir keines, es war ein zwangloses Treffen und Klönen.
Jetzt im „Sommer“ trafen wir uns zu viert in kleiner Runde. 
Einige waren dem Regen entflohen und hielten sich in anderen Gefilden auf 🙂

Spur Z

Kommentare geschlossen

efs-logo-zett-100Bei warmem Wetter haben wir uns zwanglos getroffen.
Ulli konnte viel von der Ausstellung in Piotrków Trybunalski erzählen, an der er mit seiner Lübeck Anlage teilgenommen hatte.

Dabei haben wir einige Serienloks sowie Eigenbauten und Kleinserienschätzchen ihre Runden ziehen lassen.

Stammtisch_Juli2016
Kleine Sommerrunde beim Juli Z-Stammtisch im Stellwerk SN

 

VT-627
VT-627 von SMZ
VT-627_2
VT-627 im Detail
Franzose
Gedrucktes Gehäuse

Die auf den Bildern oben gezeigten Loks sind digital betrieben, der VT sogar mit Sound und vielen weiteren Funktionen!

Spur Z

Kommentare geschlossen

Das Tagesthema:

Ätzen für die Modellbahn

Anhand der Quelloffenen Software Inkscape zeigte unser Mitglied Otti die einzelnen Schritte zum Erstellen eines Layouts und was sonst noch zu beachten ist.

 

Spur Z

Kommentare geschlossen

Das Tagesthema war die Nachlese der Ausstellung in Dortmund mit der Lübeckanlage unseres Mitgliedes Ulli.

Spur Z

Kommentare geschlossen

Das Tagesthema:
Was ist beim Bau von Modulkästen zu beachten?

  • Verbindungen
  • Formate
  • Modulbeine
  • Gleistrasse
  • Abdeckung
  • Transport

    Wir zeigten das anhand einiger Rohbaukästen.

    z-modul-kopf

    Wir besprechen die Details und Ausstattung der Modulköpfe.

    z-Modul-federEinfache Tricks um Pannen zu vermeiden. Hier eine modifizierte Wäscheklammer, die das  Durchrutschen des Passstiftes verhindert und den Stift wieder aus der Passung drückt.

    z-modul-verbindungZwei Rohbau-Module im Verbund.

     

     

    Einige Mitglieder unseres Stammtisches waren zu diesem Zeitpunkt als Aussteller in Dortmund.

Sie wollen immer informiert werden was hier passiert?

Einfach Newsletter abonnieren.

Spur Z

Kommentare geschlossen

Das Treffen vom  15. März 2016 um 19:00Uhr

Das Tagesthema war messtechnisch die Zugkraft von Z Lokomotiven ermitteln und vergleichen:

  • Märklin Loks, gleicher Loktyp mit und ohne Haftreifen
  • verschiedene Loks von Rokuhan mit Haftreifen
  • Freudenreich mit Haftreifen
  • Tenshodo ohne Haftreifen (D51)
Federwaage
Federwaage in Aktion

„Mit Hilfe einer Federwaage, die auf einem Gleisstück befestigt war haben wir die Zugkraft der Z-Lokomotiven bei 5 V gemessen. Im Vorwege wurde spekuliert , ob das Gewicht der Lok und der Motor oder nur die Haftreifen ausschlaggebend für die Zugkraft sind.

Die Märklin Standard Loks hatten eine Zugkraft von 4 bis 6 g . Nachträglich eingebaute Glockenankermotoren waren ohne Einfluss. Herausragend war hier nur der 39 g schwere „Eisenklotz“ BR 216 alt mit 8 g Zugkraft.

Mit Haftreifen zog die 25 g schwere BR 143 zwischen 15 und 25 g (3 Loks im Test).
Auch die gleich schwere BR 111 lag mit 10 g noch gut im Rennen.
Top war die 43 g schwere BR 18 mit Glockenanker und Haftreifen, sie zog 35 g.

Die Rokuhan Loks BR 181 und DD 51 zogen (mit Haftreifen ) um 10 g.
Die kleine Freudenreich Lok RC 3 SJ zog trotz 46g Eigengewicht und Haftreifen nur 10 g.

Fazit : ohne Haftreifen ca 5 g Zugkraft mit Haftreifen 10 g ;
große Antriebsräder wie bei der BR 18 sorgen zusätzlich für eine Zugkraftsteigerung;
die Ergebnisse der BR 143 bedürfen noch der Analyse „

 

Spur Z

Kommentare geschlossen

Das Tagesthema war die Messeaufbereitung der Ausstellung in Dresden. 
Gerade erst am Vortag aus Dresden zurück waren wir an diesem Stammtisch noch alle etwas ‚Platt‘.
Mit dem Beamer zeigten wir Bilder und Filme von der Ausstellung.

Reinigung der Loks und des Rollmaterials mit Hilfe von Ultraschall und Lokbadewanne, wobei wir durch Messungen versuchen wollen die bessere Methode herauszufinden. 

P1020824
Ultraschall und Lokbadewanne
P1020826
Lokbadewanne

 

Informationen zu vergangenen Spur Z Stammtischen sind hier zu finden.

 

Spur Z

Kommentare geschlossen

Das Treffen am 19. Januar 2016 fand regen Zuspruch.

Stellwerk
Stellwerk
Planke
Planke

Gezeigt wurden diverse Basteleien, wie das z.B. das Stellwerk in dem wir uns treffen, in 1/220 vorbereitet für den Aufbau auf einer Planke XS.
Einen Laubbaum im Rohstadium auf der vorbereiteten Planke XS.

Thomas hatte sein Diorama mit, wo er sich als Z-Neuling mit dem kleinen Maßstab auseinander setzt.

Rohstadien der Kirche und des Baumes
Rohstadium

Den Nachbau der Ratekauer Kirche im Rohstadium.

Auf dem Testkreis durften einige Garnituren zeigen, wie groß der Traktions-Unterschied mit und ohne Haftreifen ausfällt.

 

 

Spur Z