Autor: <span class="vcard">Otti</span>

Der nächste Spur Z-Stammtisch findet am

Dienstag dem 21. August 2018 um 19:00 Uhr im Stellwerk statt.

Thema:

Zur Zeit noch kein Thema gesetzt

 

Aufruf:
Damit wir die gute Tradition der Themenabende fortsetzen können, sind alle aufgerufen sich Gedanken zu machen.
Es wäre schön, wenn alle Stammtischmitglieder ihr Wissen und Können mit anderen teilen würden.

Gäste sind wie immer willkommen, um eine kleine Spende wird gebeten.

Spur Z

Termine

Der letzte Spur Z-Stammtisch fand am Dienstag dem 17. Juli 2018 um 19:00 Uhr im Stellwerk statt.

Ein Thema gab es nicht

 

 

Spur Z

Der kleine EFS-Reisedienstbietet an:
Samstag, 25. August 2018

Reise zum ehemaligen Betriebswerk Wittenberge

Drehscheibe BW Wittenberge, CC-BY-SA 3.3, Wikipedia

Der kleine Reisedienst der Eisenbahnfreunde Bad Schwartau bietet am Samstag dem 25. August 2018 einen Besuch im ehemaligen Bahnbetriebswerk Wittenberge an.

Das BW Wittenberge kann auf eine über 160-jährige Geschichte zurückblicken und gehörte zu den größten Bahnbetriebswerken der Deutschen Reichsbahn.

Wurde einmal auf einem BW der Betrieb eingestellt, dann war normalerweise sein Schicksal besiegelt.
Nicht so in Wittenberge. Nach einem 15-jährigen Dornröschenschlaf erwachte es 2011 wieder und wurde zu einem Museum ausgebaut und ist jetzt das Größe seiner Art in Brandenburg.

Heute sind eine Vielzahl Loks (BR 50, BR 44) und Wagen auf dem Museumsgelände beheimatet.
Darüber hinaus gibt es das Stellwerk Wm mit einer mechanischen Hebelbank zu sehen.
Im Rahmen der Fahrt ist eine Führung über das Gelände geplant.

Kostenbeteiligung: EFS-Mitglieder sind frei
Gäste sind willkommen und zahlen 5,00 €

Anmeldung an Gert-E. Thalau: Tel. 04502 – 302414

E-Mail: gerrithalau@t-online.de

Anmeldeschluss: 21.08.2018

Fahrplan

Hinfahrt

Bahnhof an ab
Lübeck Hbf   08:02
Bad Kleinen 08:55 09:36
Wittenberge 10:57  

Rückfahrt

Bahnhof an ab
Wittenberge   15:01
Schwerin 15:57 16:14
Büchen 17:02 17:09
Lübeck Hbf 17:52  

Änderungen im Fahrplan vorbehalten.

Termine

esg2Die Eisenbahnfreunde Bad Schwartau werden am

19. und 20. Januar 2019
in der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule
Schulstraße 8 – 10, 23611 Bad Schwartau
wieder eine große Modellbahnausstellung mit Börse veranstalten.

Detaillierte Informationen finden Sie hier!

Termine

Der Spur Z-Stammtisch vom Dienstag dem 19. Juni war mit 10 Personen sehr gut besucht. Hauptthema waren unsere großen Ausstellungen.

Zu der Ausstellung vom Januar 2017 haben wir uns ein 45 minütiges toll zusammengeschnittenes Video von unserem Mitglied Hans-Werner auf unserer Großbildleinwand angesehen.

Danach haben wir uns erste Gedanken über die Ausstellung 2019 gemacht.

Daneben haben wir uns natürlich auch konkret mit der Spur Z beschäftigt.
Einige Garnituren durften ihre Runden ziehen, so auch der gerade erst ausgelieferte Kohlezug.

Thema war auch, und ist in Zukunft wohl immer, die DSGVO. Diverse Unterschriften wurden eingeholt um das Einverständnis der Teilnehmer zu den Bildveröffentlichungen dokumentieren zu können.

 

Spur Z

Thema:

🗣 Wir hatten uns über das Gesehene und Erlebte in Altenbeken unterhalten.
Die Runde fiel etwas kleiner aus, da ein Teil unserer Stammtischmitglieder gerade auf dem Weg nach Dortmund zur Ausstellung war.

Neben vielen Gesprächen von der Ausstellung in Altenbeken gab es auf dem Stammtisch einige der dort erworbene Dinge zu sehen.

 

Spur Z

Unser Spur-Z Stammtisch vom Dienstag dem 20 März 2018 im Stellwerk.

Das Thema war:

Wir haben spezielles Werkzeug, das wir beim Basteln in der Spur Z benötigen, mitgebracht und es den anderen Stammtischmitgliedern vorgestellt.

So gab es einen gezielten Erfahrungsaustausch, von dem alle profitierten.

 

Otti ist ein Licht aufgegangen 🙂
Nein, er stellt gerade einen Kleber vor, der nach dem Auftragen durch Licht aushärtet.
Später ist das Material lackierbar und kann geschliffen werden, ideal auch zum Verfüllen Löchern.

Thomas und Ulli tief in ein Gespräch um ein kleines Werkzeug verwickelt.

Auf dem Testkreis zieht derweil eine V100 mit ihren Waggons unermüdlich ihre Runden.

Ein Teil des Sammelsuriums von Dingen, die zwecks Demonstration mitgebracht wurden.

Später bei weiteren lockeren Plaudereien hat ein Stammtischmitglied seine Eigenbau Gravita vorgestellt. Noch ein Prototyp und etwas zu groß geraten, aber bereits motorisiert, zieht sie ihre Runden auf dem Testkreis

 

Spur Z

 

Der Stammtisch am 20 Februar im Stellwerk hatte das Thema Satellitenantennen im Eigenbau.

Ulli hatte das Thema vorbereitet.

 

Ulli gibt den „Erklärbär“ 🙂
Damit wir Blindfische verstehen wie die Antennen gebastelt werden, zeigt er uns das in groß.

Alle schauen Ulli gebannt auf die Finger, beim Bau der kleinen Satellitenschüsseln. Das Ergebnis ist klein aber ansehnlich. Der Pfennig Cent veranschaulicht gut die Dimensionen.

Aufruf:
Damit wir die gute Tradition der Themenabende fortsetzen können, sind alle aufgerufen sich Gedanken zu machen.
Es ist auch nicht gesetzt, das Ulli die Themenabende gestalten muss.
Es wäre schön, wenn alle Stammtischmitglieder ihr Wissen und Können mit anderen teilen würden.

Gäste sind wie immer willkommen, um eine kleine Spende wird gebeten.

Spur Z

Am Dienstag dem 16. um 19:00 Uhr fand im Stellwerk unser Januar Stammtisch statt.

Das Thema dieses Abends gestaltete Ulli.
Wir haben Lampen selber gebaut. Ulli hat Ätzteile und Material mitgebracht.

Ätzrohling grundiert

Links die geätzten Rohlinge noch vor dem Austrennen.
Das hat bei einigen von uns schon gereicht um festzustellen,
dass die Augen das ohne Tuning  (Lampe, Lupe) nicht schaffen.
Mast 3-lagig geklebt

Drei von den Lampenmastrohlingen wurden übereinander verklebt und sorgen für ausreichend Stabilität des grazilen Konstrukts.

Sieht irgendwie schon gut aus 🙂

Muster in 6xL
Ulli zeigt den Bastlern wo es langgeht

Damit wir uns vorstellen können, was wir mit den Staubkorngroßen Teilen machen müssen, hat Ulli alles super vorbereitet.

Zur Anschauung faltet er für uns einen Lampenschirm in XXXXXXL.
Sein Kommentar zu unserem Schaffen:
Die Schüler aus der 9. hätten das schneller verstanden.
Pah die können ja auch noch besser gucken 😈 

Das „Staubkorn“ wird mit einer LED bestückt und verklebt.

Bei einigen war das schon kein Spaß mehr, aber im Ernst, so schlimm war das gar nicht, sondern viel schlimmer 😛 

Ulli hatte extra eine Prüfstation vorbereitet damit wir alle unser Erfolgserlebnis vor Ort bewundern durften.

Der Mann hat wirklich alles perfekt vorbereitet!

 

Jan war als erster fertig und testet seine Lampe auf dem Prüfstand.

Wir konnten ein zufriedenes Lächeln erkennen.

Den Pfennig oder wie das Ding inzwischen auch immer heißen mag, hat er nicht gespendet,
sondern als Größenvergleich daneben gestellt, das Schlitzohr.

Die Truppe beim Lampenbau

Mit Pinzetten, spitzen feinen Zangen, Bastelkleber, Kreuzpinzetten
Holzzahnstochern ausgerüstet, wurde wild gebastelt.

Das Zusammensetzen war wirklich sehr filigran.
Auf dem Foto links ist zu sehen, mit welcher Leichtigkeit wir an die Arbeit gingen.
Aber das Ergebnis hat uns alle ein wenig stolz gemacht.
Wir erzählen an dieser Stelle nicht, das Ulli für sein nächstes Projekt ca 100 Stück von den Dingern bauen will.
Ich tausche lieber nicht mit ihm.

Alles in allem wieder ein schöner Abend, der schon gegen 0:00 Uhr zu ende ging.

Spur Z